Foto Gemeinde Garstedt - Blick auf das Auefeld
Guten Abend und willkommen in der Gemeinde Garstedt
Top Textinhalt

Biosicherheitsmaßnahmen zur Geflügelpest-Prävention beachten

Ansteckungsrisiko für Geflügel hoch – Kontakt mit Wildvögeln vermeiden!
15.12.2023 / Admin / Quelle: Landkreis Harburg

Die Gefahr des Eintrags der hochpathogenen aviären Influenza („Vogelgrippe“ oder „Geflügelpest“) in Geflügelhaltungen in der Region ist hoch – das belegen sowohl die aktuelle Risikoeinschätzung des Friedrich-Löffler-Instituts (FLI) als auch fünf Ausbrüche der Geflügelpest in niedersächsischen Geflügelbetrieben seit Anfang September. Der Veterinärdienst des Landkreises Harburg in der Abteilung Ordnung und Verbraucherschutz ruft deshalb alle Geflügelhalter – auch Kleinstbetriebe und Hobbyhalter – nochmals ausdrücklich darauf hin, die zum Schutz vor der Geflügelpest notwendigen Biosicherheitsmaßnahmen strikt einzuhalten.

Merkblätter mit den wichtigsten Biosicherheitsmaßnahmen zur Geflügelpestprävention finden sich unter www.landkreis-harburg.de/gefluegelpest . Insbesondere sollte soweit wie möglich verhindert werden, dass Hausgeflügel mit Wildgeflügel insbesondere Wasservögeln in Kontakt kommen kann. Zudem sollten Geflügelhalterinnen und Halter – auch bei Kleinst- und Hobbyhaltungen – ihr Geflügel immer genau auf Auffälligkeiten beobachten (beispielsweise vermehrte Sterblichkeit, verringerte Nahrungs- oder Wasseraufnahme oder Rückgang der Legeleistung) und Krankheits- oder Todesfälle vom behandelnden Tierarzt abklären lassen sowie dem Veterinäramt des Landkreises Harburg mitteilen (Telefon: 04171/ 693 466, tiergesundheit@lkharburg.de).

Soweit noch nicht geschehen, muss jede Geflügelhaltung dem Veterinäramt zudem ihre Adresse und die Zahl der gehaltenen Tiere melden. Spaziergänger und Haustiere sollten Kontakt zu toten oder kranken Wildvögeln vermeiden. Genauso sollten Jäger, wenn sie mit Federwild in Berührung gekommen sind, jeglichen Kontakt zu Geflügel vermeiden.

Die Vogelgrippe ist eine anzeigepflichtige Tierseuche. Sie kann bei infizierten Vögeln zu schweren Erkrankungen, massenhaftem Verenden und dadurch auch zu schweren wirtschaftlichen Schäden führen. Erhitzte Geflügelprodukte können unbedenklich verzehrt werden.

Top
Samstag, 20.07.2024 - 21:02 Uhr
Top Stichwortsuche in den Artikeln

Stichwortsuche in den Artikeln:

Logo Naturpark Lüneburger Heide

Top Termine
Veranstaltungstermine
der nächsten 30 Tage

10.08.2024 14:00 Uhr
Eichhoffest
Eichhofteam
Eichhof Wulfsen

Top Termine

Die nächsten 3 Mülltermine

26.07.2024
Bullet Biotonne Biotonne

02.08.2024
Bullet Hausmüll Hausmüll

08.08.2024
Bullet Gelber Sack Gelber Sack

Alle Mülltermine
Termine als ics-Kalenderdatei für Outlook und Co.

21 Veranstaltungstermine

34 Mülltermine

Top