Foto Gemeinde Garstedt
Guten Tag und Willkommen in der Gemeinde Garstedt

Schützenkönig sein kann man nicht vorher lernen

Die Ära von „Bazi, dem Zöllner" geht zu Ende - Beide Adjutanten sind bereits vom Schützenkönig-Virus befallen - Tolle Unterstützung von vielen Seiten -

19.07.2009 / Echard-Herbert Arndt
Blicken auf ein schönes Königsjahr zurück (v. rechts): 
Klaus-Dieter  Meyer (König), Matthias Loll (Adjutant) und Christian Forker (Adjutant).
Blicken auf ein schönes Königsjahr zurück (v. rechts): Klaus-Dieter Meyer (König), Matthias Loll (Adjutant) und Christian Forker (Adjutant).

Die Uhr tickt, der Zeiger rast, die Schützenkönig-Ära von „Bazi, der Zöllner" geht in wenigen Tagen zu Ende. Klaus-Dieter Meyer, eher bekannt unter dem in frühen Schultagen geprägten Nicknamen „Bazi", hat in den letzten Wochen immer mal wieder Rückschau gehalten. „Kaum zu glauben, dass dieses eine Jahr schon rum sein soll. Eine Zeit, die ich im Wortsinne aus vollen Zügen genossen habe", sagt Meyer (44), der im eigentlichen Berufsleben bei der Zollverwaltung in Lüneburg arbeitet. Die Zöllnertätigkeit brachte ihm schließlich auch den Schützenkönigs-Beinamen „Bazi, der Zöllner" ein. Seine beide Adjutanten, Matthias Loll (45) und Christian Forker (49), haben dasselbe Zeitras-Gefühl. Alle drei sind Wulfsener und gehören dem Schützenverein Garstedt und Umgebung bereits seit Jahrzehnten an - s mit gleichbleibend großer Begeisterung. Und alle drei sind Freunde.

Schon vor geraumer Zeit hatten sie einander versprochen: „Wenn einer von uns mal König werden sollte, dann stehen die beiden anderen sofort als Adjutant zur Seite", erzählt Matthias Loll. Und so kam es auch 2008. Bei „Bazi" war der Ehrgeiz groß, um genau in dem Jahr Schützenkönig zu werden. „Mein Vater hatte auf dem Schützenfest von vor 25 Jahren die Königskette für sich gesichert. Das war für mich der entscheidende Ansporn", erinnert sich „Bazi". Dass es jetzt einer aus dieser Dreiergemeinschaft geschafft hat, bedeutet - weitergesponnen - für die beiden anderen auch: „Christian und ich haben in jedem Fall Interesse daran, auch einmal König zu werden. In jedem Fall werden wir es beide in diesem Jahr darauf im Wortsinne anlegen", betont Loll. Und „Bazi" schmunzelt dabei: „Man hat wirklich 1000 gute Gründe, beim Ausschießen des Königs daneben zu schießen. Aber wenn man es unbedingt werden will, dann muss man auch die Gelegenheit beim Schopfe packen."

Meyer, der neben dem Berufsleben noch Vater zweier prächtiger Söhne, treusorgender Ehemann, aktives Mitglied der Wulfsener Feuerwehr und Impulsgeber in verschiedenen anderen Wulfsener Einrichtungen ist, kurz ein echter „Vereinsmensch", hat dieses engmaschige soziale Netzwerk in den vergangenen Monaten intensiv geholfen, um das Königsdasein aus vollen Zügen genießen zu können. „Die Organisation des traditionellen Königsfrühstücks war eine Sache von einer Stunde herumtelefonieren. Dann waren alle Aufgaben verteilt, dann stand die Organisation", erinnert sich „Bazi". Rund 400 Gäste kamen damals und hatten sich „super" gefühlt. Ein großer Erfolg war auch der Königsball im November, ausgerichtet bei Gräper in Wulfsen. Meyer: „Wir haben als Königs-Trio in all den zurückliegenden Monaten wirklich sehr viel Unterstützung bekommen, beginnend mit unseren Ehefrauen und der Familie bis hin zum Schützenverein. So lässt sich die Last auf mehrere Schultern verteilen."

Die Drei haben zudem in den letzten Monaten auf diversen Schützenfesten und anderen Veranstaltungen der Schützenvereine in der näheren und weiteren Umgebung Flagge gezeigt. Sie sind damit bekannt wie der sprichwörtliche bunte Hund.

Auch das halten die Drei für einen gelungen Wurf: „Wir hatten aus dem neuen, durch unseren Vereinsvorsitzenden Friedhelm Mente entwickelten „Leitfaden für Schützenkönige" wertvolle Tipps herausziehen können. Denn das steht ja nun mal fest: Schützenkönig zu sein, das kann man nicht vorher lernen."

 

Top
Mittwoch, 15.08.2018 - 13:19 Uhr
Top Stichwortsuche in den Artikeln
Stichwortsuche in den Artikeln:

Logo Naturpark Lüneburger Heide

Top Termine
Veranstaltungstermine
der nächsten 30 Tage

15.08.2018 16:00 Uhr - 20:00 Uhr
DRK - Blutspende
DRK
Feuerwehrhaus

18.08.2018 13:00 Uhr
3. Auetal ?Swim and Run?
TSV Auetal
Schwimmbad Salzhausen

24.08.2018 19:00 Uhr
Samtgemeindepokal
Schützenverein
Gödenstorf

26.08.2018 09:00 - 18:00 Uhr
Unterkreisschießen
Schützenverein

26.08.2018 12:00 Uhr
Kreisfeuerwehrtag
Feuerwehren
Tangendorf

30.08.2018 19:30 Uhr
Ratssitzung
Gemeinde Garstedt
Garstedt, Schützenhaus
Button Zusatzinformation

08.09.2018 11:00 - 18:00 Uhr
Gästeangeln
SAG Wulfsen
Teich Toppenstedt

09.09.2018 10:30 - 18:00 Uhr
Gästeschießen
Schützenverein
Schützenhaus

Die nächsten 3 Mülltermine

16.08.2018
Bullet Gelber Sack Gelber Sack

23.08.2018
Bullet Altpapier Altpapier

24.08.2018
Bullet Hausmüll Hausmüll
Bullet Grünabfall Grünabfall

Alle Mülltermine
Termine als ics-Kalenderdatei für Outlook und Co.

35 Veranstaltungstermine

20 Mülltermine

Top