Frohe Weihnachten
Guten Tag und Willkommen in der Gemeinde Garstedt

Garstedts Kinder wickeln Bürgermeister ein

- Tolle Beteiligung auf der Faslams-Kindermaskerade -

23.01.2005 / E. Arndt
Foto E. Arndt: Ein kleiner Häuptling und ein zaghafter Vampir: Jannik Mente (3) und Tamina Riesel (3) beschlossen spontan, die Kindermaskerade gemeinsam zu erleben.
Foto E. Arndt: Ein kleiner Häuptling und ein zaghafter Vampir: Jannik Mente (3) und Tamina Riesel (3) beschlossen spontan, die Kindermaskerade gemeinsam zu erleben.
Garstedt, ein Dorf steht wieder Kopf. Das liegt nicht an den neuen Bauplänen, die mit großen Emotionen begleitet werden, sondern an einem ganz normalen Ereignis:Faslam. Das sind drei wilde Tage, an denen so mancher Garstedter – aber auch Besucher aus den Nachbardörfern – schnell mal die Orientierung verliert: wo ist unten und oben, wer steht rechts, wer steht links von mir?

Doch nicht nur Erwachsene werden vom Faslamsvirus befallen. Auch die Kinder, von gerade mal gehfähig bis hin zu ansatzweise vorpubertär, fiebern dem Ereignis entgegen, das ja quasi, mit Kinderzeitverständnis gesehen, direkt auf den Weihnachtsmann folgt. Höhepunkt für die Lütten: die Kindermaskerade im Festzelt. Das Programm ist kindergerecht und lebt von reichlich Spontanität, für die Matthias Plath, alias „Moni“ oder „Heidebarde“ und sein Kumpel Guido in bewährter Weise sorgen.

Mehr als 120 Kinder und fast noch einmal die gleiche Anzahl von Erwachsenen hatten sich jetzt am traditionellen Kindermaskerade-Faslams-Sonnabend eingefunden. Ein wunderbares Bild. Es wimmelte von kleinen Cowboys, mutigen Rittern, bildhübschen Prinzessinnen und den unterschiedlichsten Insekten, von süßen Bienen bis hin zu verträumten Maikäfern. Kurzum: Das Festzelt brummte. Mittendrin: die beiden Faslamseltern Ralf Westermann („Ralle“) und Dirk Neubauer („Schiesi“) und Bürgermeister Klaus-Peter Wind.

Zur Musik gab es viele Spiele. Eines davon hieß: Wir suchen das Kinder-Eltern-Faslams-Paar. Die Wahl fiel auf Dominick Petersen (8) aus Wulfsen und auf Myrtha Eggert (7) aus Putensen. Ein anderes Spiel hieß: Wir wickeln unseren Bürgermeister ein. Damit dieser nicht allein blieb, ließ sich „Schiesi“ gleich mit verpacken. Mit leidenschaftlichem Kindereifer und mehr als einem Dutzend Rollen Klopapier wurden die beiden stattlichen Herren binnen weniger Minuten von den Lütten eingewickelt. Optischer Höhepunkt: die leere Rolle im Mund des Bürgermeisters. Kinder haben eben eine Liebe für Details. Nach zwei Stunden war das bunte Treiben vorbei. Es klang- wie schon in den Vorjahren – mit dem beliebten Nena-Lied „99 Luftballons“ aus. In Garstedt waren es ein paar Luftballons mehr, die auf die Kinderschar niederging und in wildem Eifer zum Zerplatzen gebracht wurde. Die Garstedter Kindermaskerade 2005 ging mit einer lautstarken Luftballonknallerei zu Ende. Für die Erwachsenen endeten die drei tollen Tage am Sonntagabend, an dem die traditionelle Schnorrer-Beute des Tages in flüssige Nettigkeiten umgetauscht wurde.

Top
Mittwoch, 19.12.2018 - 16:56 Uhr
Top Stichwortsuche in den Artikeln
Stichwortsuche in den Artikeln:

Logo Naturpark Lüneburger Heide

Top Termine
Veranstaltungstermine
der nächsten 30 Tage

20.12.2018 19:30 Uhr
Ratssitzung
Gemeinde Garstedt
Schützenhaus, Garstedt
Button Zusatzinformation

30.12.2018
Wintermarsch - Garstedt
Allgemein

31.12.2018 10:00 Uhr
Silvesterturnier
Schützenverein
Sieben Berge

Die nächsten 3 Mülltermine

29.12.2018
Bullet Hausmüll Hausmüll

Alle Mülltermine
Termine als ics-Kalenderdatei für Outlook und Co.

3 Veranstaltungstermine

1 Mülltermine

Top