Frohe Weihnachten
Guten Tag und Willkommen in der Gemeinde Garstedt

Haushalt der Gemeinde

Die Finanzsituation in Garstedt ist angespannt, große Sprünge sind in 2004 nicht möglich.

05.04.2004 / K.-P. Wind
Der Haushalt 2004 kann mit dem guten Ergebnis aus 2003 ausgeglichen werden. Durch eine unerwartete positive Entwicklung des Haushalts 2003 konnten der Rücklage rund 75.000 Euro zugeführt werden. Vorgesehen war eine Entnahme in Höhe von 10.500 Euro. Die Gründe waren u.a. geringere Ausgaben für Bebauungspläne, Personal, Straßenunterhaltung und Ortspflege von ca 31.000 Euro sowie Mehreinnahmen aus Konzessionen und geringfügig aus Steuern.
Für 2004 ist mit 2-3% weniger Einnahmen aus der Einkommensteuer zu rechnen, weil die Auswirkungen der Steuerreform zurzeit schwer einschätzbar sind. Eine kleine Verbesserung gibt es bei der abzuführenden Gewerbesteuerumlage. Statt bisher 117% sind von der Gemeinde in 2004 nur 82% abzuführen. Bei einem Gewerbesteuer-aufkommen von 150.000 Euro macht das einen Betrag von ca. 16.000 Euro aus. Bemerkbar macht sich die Erhöhung der Kreisumlage um 2 Prozentpunkte von 47,5% auf 49,5%. So entrichtet die Gemeinde an den Landkreis mit 322.000 Euro rund 20.000 Euro mehr als in 2003. Die Samtgemeinde erhält (unveränderter Umlagesatz 40%) einen Betrag in Höhe von 260.000 Euro.
Die Steuerkraft der Gemeinde ist zwar von 636.000 Euro (2003) auf 650.000 Euro gestiegen, hat jedoch noch nicht das Niveau des Jahres 2002 von 677.000 Euro erreicht. Erfreulich ist, dass die Gemeinde schuldenfrei ist.
Der Verwaltungshaushalt 2004 beläuft sich bei den Ein- und Ausgaben auf 792.000 Euro. Der Vermögenshaushalt wird mit 86.500 Euro beziffert. Vom Verwaltungshaushalt würden dem Vermögenshaushalt 7.800 zugeführt. Die Rücklage weist ca. 333.000 Euro aus. Unverändert bleiben die Hebesätze der Grundsteuer A und B bei 300 Prozent und der Gewerbesteuer bei 320 Prozent.

Einen nicht so rosigen Ausblick gab Bürgermeister Wind. Nach derzeitigem Stand kann in den nächsten Jahren der Rücklage nichts zugeführt werden. Im Gegenteil, es werden in den nächsten 3 Jahren über 83.000 Euro entnommen. Um nicht von der Substanz zu leben, ist es dringend erforderlich, im Verwaltungshaushalt höhere Überschüsse zu erwirtschaften. Samtgemeindekämmerer Rolf Breyer empfiehlt deshalb u. a. die Rückführung freiwilliger Aufgaben und eine Erhöhung der Hebesätze.

Top
Mittwoch, 19.12.2018 - 16:23 Uhr
Top Stichwortsuche in den Artikeln
Stichwortsuche in den Artikeln:

Logo Naturpark Lüneburger Heide

Top Termine
Veranstaltungstermine
der nächsten 30 Tage

20.12.2018 19:30 Uhr
Ratssitzung
Gemeinde Garstedt
Schützenhaus, Garstedt
Button Zusatzinformation

30.12.2018
Wintermarsch - Garstedt
Allgemein

31.12.2018 10:00 Uhr
Silvesterturnier
Schützenverein
Sieben Berge

Die nächsten 3 Mülltermine

29.12.2018
Bullet Hausmüll Hausmüll

Alle Mülltermine
Termine als ics-Kalenderdatei für Outlook und Co.

3 Veranstaltungstermine

1 Mülltermine

Top